Jahns: Auch Wolfsburg von Kurzarbeit betroffen?

Seit einigen Tagen gibt es in Wolfsburg und anderen VW-Standorten große Sorge, ob sich der Lieferengpass auch auf den Standort Wolfsburg ausweitet und für Kurzarbeit sorgen könnte. Heute nutzte Wirtschaftsminister Olaf Lies die Gelegenheit, die Mitglieder des Niedersächsischen Landtages im Anschluss an die Tagesordnung zu unterrichten. Lies trug vor, so teilt die Wolfsburger Landtagsabgeordnete Angelika Jahns mit, das es Lieferengpässe für Getriebeteile sowie für Stoffbezüge gäbe. Mit dem heutigen Tage sei Kurzarbeit in Emden angesagt. Für die Standorte Wolfsburg, Zwickau, Braunschweig und Kassel besteht die Lieferproblematik ebenfalls. „Der Minister hat deutlich gemacht, dass die Klärung der Rechtsstreitigkeiten zwischen VW und dem Zulieferer vermutlich längere Zeit in Anspruch nehmen könnte, so dass auch Wolfsburg betroffen sein könnte.“ Dies würde auch Konsequenzen für den Wirtschaftsstandort Wolfsburg und die städtischen Finanzen haben, sagt die CDU-Politikerin.