mollring_besuch

Welche Ereignisse haben Sie entscheidend geprägt?

Meine christliche Erziehung und die Wiedervereinigung 1989.

Was ist für Sie das vollkommene Glück?

Zeit für meine Familie zu haben.

Was macht Ihnen Angst?

Die gesellschaftspolitische Entwicklung, die Respektlosigkeit untereinander und dass es trotz des 1. und 2. Weltkrieges immer noch nahezu 150 Kriege auf der Welt aus politischen, religiösen oder auch persönlichen Machtbestrebungen gibt.

Was wollten Sie immer schon mal tun, haben sich aber nie getraut?

Diese Frage kann ich nicht beantworten, weil mir kein Wunsch einfällt, bei dem ich mich irgendetwas trauen müsste. Mein Leben ist ausgefüllt.

Welchen anderen Beruf würden Sie gerne ausprobieren?

Lehrerin

Welches Ereignis der Geschichte hätten Sie gerne miterlebt?

Die Einführung des Wahlrechts für Frauen.

 Woran glauben Sie?

Ich glaube daran, dass die Menschen irgendwann begreifen, dass Lösungen von Konflikten nur gemeinsam möglich sind.

Wann haben Sie sich das letzte Mal für etwas geschämt?

Für den Beschluss im Niedersächsischen Landtag, die Zahlung des Blindengeldes aufzuheben.

Welches ist Ihr Lieblingsort in (Name der Stadt/des Landkreises)?

Mein Zuhause in Warmenau

Welches ist Ihr Lieblingsgericht?

Eisbein/Kassler mit Sauerkraut

Ihr Lieblingsbuch?

Griechische Sagen

Ihre Lieblingsmusik?

Italienische Musik

Ihr Lieblingsfilm?

Dr. Schiwago

Was tun Sie in Ihrer Freizeit am liebsten?

Entspannen, Kochen, mit Freunden zusammen sein.

Haben Sie Vorbilder?

Meine Eltern und unsere Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel

Was würden Sie gerne an sich verändern?

Ich würde gern mehr Sport treiben, dazu kann ich mich meistens nicht überwinden.

Auf welche Zeitungsschlagzeile warten Sie?

Frieden in der Welt

Wie stellen Sie sich Ihr Leben in 20 Jahren vor?

Zeit haben, die Zukunft der Kinder und Enkelkinder gesichert, den Lebensabend gesund verbringen.

Warum soll man ausgerechnet Sie wählen?

Weil ich mit beiden Beinen mitten im Leben stehe, politische, berufliche und Lebenserfahrung habe, mich um die Menschen kümmere und auch vor Entscheidungen nicht zurückschrecke, die sich negativ auswirken könnten.

justizministerin_heister_neumann_beim_hospizverein_in_wolfsburg

 

Bitte vervollständigen Sie

Ich mag an Wolfsburg das viele Grün in den Ortsteilen, die umfangreichen Angebote an Bildung und Freizeit, und die gesamte Entwicklung unserer Stadt.

Ich wünsche mir für Wolfsburg den Zuzug vieler junger Familien, die hier Arbeits- und Ausbildungsplätze sowie Wohnraum in angenehmer Umgebung finden.

Meine Aufgabe als Politiker ist mich der Sorgen der Menschen anzunehmen, positive Entscheidungen zu treffen, die der Allgemeinheit dienen, meinen Wahlkreis im Land zu vertreten.